Zufallsbild

abtei-koenigsmuenster.jpg

Kapitel 32 - Werkzeug und Gerät des Klosters

  1. Den Besitz des Klosters, nämlich Werkzeug, Kleidung und alle anderen Dinge, vertraue der Abt Brüdern an, auf deren Lebensweise und Charakter er sich verlassen kann.
  2. Nach seinem Ermessen übergebe er ihnen alle Gegenstände, die sie verwahren und wieder einfordern sollen.
  3. Der Abt führe ein Verzeichnis über all diese Dinge. So weiß er was er gibt und was er zurückhält, wenn die Brüder einander in den zugewiesenen Aufgaben ablösen.
  4. Wenn einer die Sachen des Klosters verschmutzen lässt oder nachlässig behandelt, werde er getadelt.
  5. Wenn er sich nicht bessert, treffe ihn die von der Regel vorgesehene Strafe.
  1. Substantia monasterii in ferramentis vel vestibus seu quibuslibet rebus praevideat abbas fratres de quorum vita et moribus securus sit, 
  2. et eis singula, ut utile iudicaverit, consignet custodienda atque recolligenda. 
  3. Ex quibus abbas brevem teneat, ut dum sibi in ipsa assignata fratres vicissim succedunt, sciat quid dat aut quid recipit.
  4. Si quis autem sordide aut neglegenter res monasterii tractaverit, corripiatur;
  5. si non emendaverit, disciplinae regulari subiaceat.