Zufallsbild

kloster-graefinthal.jpg
  1. Man achte darauf, dass im Kloster sich keiner bei irgendeinem Anlass herausnimmt, als Verteidiger oder Beschützer eines anderen Mönches aufzutreten, 
  2. wären die beiden auch noch so eng durch Blutsverwandtschaft verbunden. 
  3. Auf gar keine Weise dürfen sich die Mönche das herausnehmen, weil dies zum Anlass für schlimmste Ärgernisse werden kann. 
  4. Wer diese Vorschrift übertritt, werde streng in Schranken gewiesen.
  1. Praecavendum est ne quavis occasione praesumat alter alium defendere monachum in monasterio aut quasi tueri,
  2. etiam si qualivis consanguinitatis propinquitate iungantur. 
  3. Nec quolibet modo id a monachis praesumatur, quia exinde gravissima occasio scandalorum oriri potest.
  4. Quod si quis haec transgressus fuerit, acrius coerceatur.