Zufallsbild

kloster-jakobsberg.jpg

Die Geschichte der Kongregation beginnt im Jahr 1887, zusammen mit den Benediktinern in St. Ottilien. 1904 übersiedelten die Missionsbenediktinerinnen in das neue Mutterhaus in Tutzing. Das Generalat befindet sich seit 1953 in Rom.

Zur Kongregation gehören folgende Klöster:

  • Missions-Benediktinerinnen von Tutzing

außerhalb des deutschen Sprachraumes:

  • Priorat Rom (Italien)
  • Priorat Daegu (Südkorea)
  • Priorat Manila (Phillipinen)
  • Priorat Ndanda (Tansania)
  • Priorat Nairobi (Kenia)
  • Priorat Norfolk (Nebraska)
  • Priorat Olinda (Brasilien)
  • Priorat Peramiho (Tansania)
  • Priorat Seoul (Südkorea)
  • Priorat Sorocabo (Brasilien)
  • Priorat Torres Novas (Portugal)
  • Priorat Windhoek (Namibia)

 

Zur Website der Kongregation von Tutzing