Zufallsbild

abtei-schaeftlarn.jpg

Abteien und Klöster in Deutschland

Kontakt

Kontaktbild
Benediktinerinnen
Adresse:
Benediktinerinnen von der heiligen Lioba Riedbergstr. 1
Freiburg
Baden-Württemberg, Freiburg
79100
Deutschland
Telefon:
0761 29294-0
Fax:
0761 29294-39

Links

Kurzinfo

Kurzinfo:

Die Verbindung von monastischem Leben mit apostolischer und sozial-caritativer Tätigkeit stand von Anfang an im Mittelpunkt unserer Gemeinschaft, deren Ursprung zurückgeht auf die Zeit nach dem 1. Weltkrieg. Die damalige Not erweckte in unserer Gründerin, Mutter Benedicta Föhrenbach (1883- 1961), der Leiterin des Kinder- krankenhauses St. Hedwig in Freiburg, die Berufung, eine Gemeinschaft gleichgesinnter Frauen zu gründen, die das Gotteslob in benediktinischer Lebensform, das "ora et labora" mit sozialer und pastoraler Tätigkeit vereinen. Der Einsatz in der Welt sollte getragen sein vom feierlichen Gotteslob, und die erfahrene Not vor Gott gebracht werden in den festen Zeiten des gemeinsamen Gebetes. 

Am 21. März 1927 wurde die Kongregation durch Erzbischof Carl Fritz kirchlich errichtet. Neben dem hl. Benedikt wählte sich die junge Gemeinschaft die hl. Liobazur Patronin. Heute betreuen unsere Schwestern u.a. die Grabeskirche der hl. Lioba in Petersberg bei Fulda, sind in Altenheimen in der Seelsorge und Sterbebegleitung tätig, in geistlicher Begleitung und als Lehrerinnen und Erzieherinnen an der Heimschule Kloster Wald. Beim Mutterhaus in Freiburg besteht im Haus St. Placidus die Möglichkeit das "ora et labora" mitzuleben und/oder in Stille "Gott zu suchen".

Außer dem Priorat Freiburg bestehen zwei weitere selbständige Priorate in Kopenhagen/Dänemark und Bhopal/Indien, die mit dem Gründungspriorat Freiburg in einer Föderation verbunden sind.

Text: Vereinigung der Benediktinerinnen im deutschsprachigen Raum